Annika Lausch und Andreas Schnebel bei Quarks & Co im WDR

* WICHTIG*

Liebe Blogleserinnen und Blogleser,

am 23.05.2017 um 21.00 Uhr im WDR die Sendung Quarks & Co zum Thema Ernährung und Essen einschalten. Ich wurde von einem Kamerateam begleitet und erzähle meinen Weg aus der Essstörung und berichte über meine Präventionsarbeit an Schulen im Rahmen des Theaterprojekts Food Diaries.

Dipl. Psych. Andreas Schnebel, der Geschäftsführer von ANAD e.V. wurde  auch zum Thema Essstörung befragt.

Also EINSCHALTEN am 23.05.2017 um 21.00 im WDR.

Wer keine Zeit hat kann sich den Beitrag natürlich auch in der ARD Mediathek anschauen.

Liebe Grüße und bis bald

Annika Lausch

Annika Lausch

Name: Lausch, Annika – Alter: 28 – Wohnort: München – Beruf aktuell: Studentin der sozialen Arbeit an der KSFH München – Zuvor: Leistungssportlerin im Rudern (2-fache deutsche Meisterin, 3 WM-Teilnahmen), danach Kommissaranwärterin bei der bayrischen Polizei, danach Fitness- und Personaltrainerin und Rudertrainerin – Über die Krankheit: seit 2007 Sportsucht/Bulimie – 3 Klinikaufenthalte seit März 2013 bei Anad als Klientin seit fast 2 Jahren stabiles und gesundes Essverhalten – Hobbies: Musik und Tanzen, Wassersport und Sonnenbaden

Mehr Beiträge

Filmtipp

Ich bin heute auf die Ankündigung des Films “Stella – Kleine große Schwester” gestossen, der ab 24.09.15 in den Kinos anläuft. Bestimmt sehenswert!

 

Regis­seu­rin Sanna Len­ken beschäf­tigte sich schon bei ihrem letz­ten Kurz­film­bei­trag zur Ber­li­nale mit dem Thema Ess­stö­rung. Ihr ers­ter Spiel­film wurde bei der Ber­li­nale 2015 von der Kin­der­jury der Gene­ra­tion Kplus mit dem Glä­ser­nen Bär (Bes­ter Film) aus­ge­zeich­net. “Der Regis­seu­rin gelingt es, ein anspruchs­vol­les Thema mit viel Humor und Charme zu behan­deln und dabei gleich­zei­tig unan­ge­nehme Span­nun­gen und tief­sit­zende Gefühle zu ver­mit­teln,” so die Berlinale-Jury

 

www.stella-film.de

 

 

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und eine gute neue Woche. Vielleicht hat jemand Lust, hier den Anfang mit einem ersten Beitrag zu starten :-)!?

 

Liebe Grüße

 

Sunny

 

 

Radikale Akzeptanz!

Liebe Blogleser/Innen,

Ich bin heute auf dieses Video gestoßen und finde die Art und Weise sehr erfrischend und gut, wie dieser junge Mann über das Thema “Radikale Akzeptanz” spricht.

Annika Lausch

Name: Lausch, Annika – Alter: 28 – Wohnort: München – Beruf aktuell: Studentin der sozialen Arbeit an der KSFH München – Zuvor: Leistungssportlerin im Rudern (2-fache deutsche Meisterin, 3 WM-Teilnahmen), danach Kommissaranwärterin bei der bayrischen Polizei, danach Fitness- und Personaltrainerin und Rudertrainerin – Über die Krankheit: seit 2007 Sportsucht/Bulimie – 3 Klinikaufenthalte seit März 2013 bei Anad als Klientin seit fast 2 Jahren stabiles und gesundes Essverhalten – Hobbies: Musik und Tanzen, Wassersport und Sonnenbaden

Mehr Beiträge