Zum Valentinstag!

Zum Valentinstag wünsche ich euch allen nicht nur die Liebe von anderen Menschen, sondern vor allem die Liebe zu euch selbst.

Mich so zu lieben wie ich bin, war einer der wichtigsten Schritte zur Genesung!

Denn die Essstörung ist nichts anderes als der Kampf gegen sich selbst. Fangt an euch selbst in den Arm zu nehmen. Selbstliebe ist die beste Medizin die es gegen die Essstörung geben kann.

Lasst euch von dem Video insperieren und reflektiert euch selbst, was vielleicht noch fehlt oder stört, damit ihr euch selbst lieben könnt!

Schönen Valentinstag!

Eure Annika

Annika Lausch

Name: Lausch, Annika – Alter: 28 – Wohnort: München – Beruf aktuell: Studentin der sozialen Arbeit an der KSFH München – Zuvor: Leistungssportlerin im Rudern (2-fache deutsche Meisterin, 3 WM-Teilnahmen), danach Kommissaranwärterin bei der bayrischen Polizei, danach Fitness- und Personaltrainerin und Rudertrainerin – Über die Krankheit: seit 2007 Sportsucht/Bulimie – 3 Klinikaufenthalte seit März 2013 bei Anad als Klientin seit fast 2 Jahren stabiles und gesundes Essverhalten – Hobbies: Musik und Tanzen, Wassersport und Sonnenbaden

Mehr Beiträge

a.lausch

Name: Lausch, Annika – Alter: 28 – Wohnort: München – Beruf aktuell: Studentin der sozialen Arbeit an der KSFH München – Zuvor: Leistungssportlerin im Rudern (2-fache deutsche Meisterin, 3 WM-Teilnahmen), danach Kommissaranwärterin bei der bayrischen Polizei, danach Fitness- und Personaltrainerin und Rudertrainerin – Über die Krankheit: seit 2007 Sportsucht/Bulimie – 3 Klinikaufenthalte seit März 2013 bei Anad als Klientin seit fast 2 Jahren stabiles und gesundes Essverhalten – Hobbies: Musik und Tanzen, Wassersport und Sonnenbaden

Kommentar schreiben


*